"Der spannende Kampf um das Matterhorn"

Edward Whymper

Matterhorn – Der lange Weg auf den Gipfel

Vorwort von Simon Anthamatten, Nachwort von Sylvain Jouty

288 Seiten, 75 Abb. einfarbig

13,5 x 21,5 cm

Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-909111-14-5

CHF 24.90 / EUR 22.90

Der spannende Kampf um das Matterhorn


2015: 150 Jahre Matterhorn Erstbesteigung. Zu diesem Anlass erscheint der Alpin-Klassiker von Edward Whymper in 3., überarbeiteter Auflage.


Das Matterhorn ist nicht nur der berühmteste Gipfel, sondern auch ein weltweit bekanntes Wahrzeichen der Schweiz. Seine Ersteigung ist der grösste Wunsch zahlreicher Bergsteiger. Rund 3000 von ihnen erreichen jeden Sommer über den Hörnligrat, den leichtesten Weg, den Gipfel.

Die dramatische Erstbesteigung durch Whymper und seine Gefährten am 14. Juli 1865 – nach allein sieben erfolglosen Versuchen durch ihn selbst und zahllose andere – ist eine der spannendsten Episoden, welche die Alpingeschichte zu bieten hat. Der Engländer Edward Whymper und der Italiener Luigi Carrel lieferten sich einen harten Konkurrenzkampf um die Ehre, als Erster auf dem Matterhorn zu stehen. Whymper bezahlte seinen Gipfelsieg mit der Tragödie im Abstieg, die vier seiner Begleiter das Leben kostete und im Nachhinein zu bösen Anschuldigungen und gerichtlichen Untersuchungen führte.

Die Ausgabe stellt Edward Whympers Matterhorn-Erlebnisse aus seinem berühmtesten Werk «Scrambles amongst the Alps» zusammen und ist mit den Holzschnitten des Autors illustriert. In seiner Einführung deckt Sylvain Jouty, der Experte für das Matterhorn, die Hintergründe der Erstbesteigung auf, hinterfragt die Beschreibungen Whympers kritisch, beleuchtet offene Fragen und stellt seine Besteigung in den alpinhistorischen Gesamtzusammenhang. Nicht zuletzt begann mit dem Unfall, der das Matterhorn und Zermatt in die Schlagzeilen brachte, das touristische Zeitalter in den Alpen.



«Wie der Everest ist auch das Matterhorn eine Perle in der Schatzsammlung jedes Bergsteigers.»
Oswald Oelz