"Engadin – Ein anderer Blick auf die Dichterlandschaft und Bilderbuchkulisse"

Peter Donatsch

Engadin – Bahn, Land und Leute

Bahn, Land und Leute

128 Seiten, 145 Abb. vierfarbig

23 x 24,5 cm

Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-905111-44-6

CHF 54.00 / EUR 49.90

Engadin – Ein anderer Blick auf die Dichterlandschaft und Bilderbuchkulisse

Der Journalist Werner Catrina schreibt über das Spannungsfeld zwischen High-Society-Treffpunkt und Naturpark, über das verstädterte St. Moritz und die abgelegenen Täler im Unterengadin. Über Geschichte und Geschichten rund um den Tourismus in diesem berühmtesten aller berühmten Hochtäler. Ein neues «Bild der Alpen» zeichnet der rätoromanische Schriftsteller Clo Duri Bezzola. Als überraschender, witziger, nachdenklich stimmender und äusserst lesenswerter Essay. Die Fernsehjournalistin Susanna Fanzun und die Bergbäuerin und Lyrikerin Rut Plouda erzählen in einem gemeinsamen Beitrag von den Menschen und ihrer Beziehung zur Landschaft, von Weggezogenen und Daheimgebliebenen, von Weggebliebenen und Heimgekehrten. Der Verkehrsspezialist Peter Krebs versteht die Rhätische Bahn nicht nur als technisches Werk, sondern vor allem auch als kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Faktor im Bergland Graubünden.

Das AS-Regionenporträt gibt ein aktuelles Bild des Engadins wieder, welches sich vor Widersprüchlichem nicht scheut, die Sonnenseiten der Region zeigt aber die Schattenseiten nicht ausblendet. Dazu tragen auch die feinfühligen Porträts von das Tal prägenden Persönlichkeitenbei, die im Buch eingestreut sind – und natürlich die Fotografien von Peter Donatsch, welche die Bündner Bilderbuchlandschaft aus überraschenden, unbekannten Blickwinkeln präsentieren.