"Ein Mythos: Die Lauberhorn-Saga"

Martin Born

Lauberhorn – Die Geschichte eines Mythos

75 Jahre Internationale Lauberhornrennen

240 Seiten, 300 Abb. ein- und vierfarbig

24 x 30 cm

Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-909111-08-4

CHF 78.00 / EUR 72.90

Ein Mythos: Die Lauberhorn-Saga

Zusammen mit dem Hahnenkammrennen von Kitzbühel sind die Lauberhornrennen auch international die spektakulärsten Skiereignisse der Saison – die Lauberhornabfahrt ist gar die längste Abfahrtsstrecke der Welt.

Die Rennen haben eine bewegte Geschichte: 1930 organisierten die Gründer Ernst Gertsch und Christian Rubi vom Ski-Club Wengen die erste Austragung und gewannen den Slalom respektive die Abfahrt. Die folgenden 75 Jahre waren von spannenden Höhepunkten geprägt, die Tausenden von Zuschauern entlang der Pisten und zu Hause vor dem Fernseher noch in bester Erinnerung sind.

Das Buch erschöpft sich nicht im historischen Rückblick, sondern fängt auch die spannungsgeladene Atmosphäre der heutigen Rennen ein: mit Blicken hinter die Kulissen der Fahrer, der Mannschaften und der Organisation, mit abenteuerlichen Erzählungen prominenter Autoren wie Bruno Kernen, Marc Girardelli oder Stephan Eberharter. Der Aufbau folgt den berühmten Schlüsselstellen der Lauberhornabfahrt, vom Start über den Hundschop fund den Haneggschuss bis ins Ziel. Jedes Kapitel wird mit einem Bild dieser Schlüsselstelle aus der Sicht der Fahrer und einem Kommentar der Schweizer Skilegende Bernhard Russi eingeleitet.

Wie ein roter Faden ziehen sich daneben Statements der Sieger am Lauberhorn durch das Buch. Es dokumentiert uch die Entwicklung des Skirennsports in den vergangenen75 Jahren – die das Organisationskomitee laufend vor neue Herausforderungen stellte.

«Wo ist dieses Spiel mit der Natur besser möglich als am Lauberhorn? Diese Herausforderung der ungekrönten Königin aller Abfahrtsrennpisten,die Jahr für Jahr neu zum Kampf lockt, immer wieder neue und unbekannte Aufgaben stellt.»
Bernhard Russi