Hervé Barmasse

Geboren am 21. Dezember 1977 in Valtournenche (Aostatal), hat sich mit Extrembesteigungen im Karakorum, Himalaya, in Patagonien und natürlich in den Alpen hervorgetan. Eine tiefe Beziehung verbindet ihn aber vor allem mit seinem Hausberg, an dessen Fuss er aufgewachsen ist: dem Matterhorn. Immer wieder realisiert er an der «Gran Becca» neue, äusserst schwierige Routen, meistens allein, aber auch, unter anderem, mit seinem Vater. Der ehemalige Spitzenskifahrer und ausgebildete Skilehrer wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.