Portrait: Robert  Bösch

Robert Bösch

Geboren 1954 in Schlieren bei Zürich, wohnt heute in Oberägeri, Zug. Seit seinem Diplomabschluss in Geografie an der Universität Zürich und anschliessender Bergführerausbildung ist er als freischaffender Berufsfotograf mit Spezialgebiet Outdoor- und Actionfotografie tätig. Neben Aufträgen aus Industrie und Werbung arbeitet er für Magazine und Zeitschriften (u.a. «Stern», «Geo», «National Goegraphic Adventure», «Spiegel», «Schweizer Illustrierte»).

Er ist Opinionleader der Firma Nikon. Robert Bösch hat zahlreiche Bildbände veröffentlicht. Mit dem Buch «Bergsteigen – Verlockung des Ungewissen» gewann er den Internationalen Bergbuchpreis. Neben Outdoor- und Action-Themen hat er in den letzten Jahren mehrere Fotobücher und Reportagen aus anderen Bereichen realisiert, beispielsweise über Wasser- kraftwerke oder die St. Moritzer Pferderennen «White Turf» sowie die im AS Verlag erschienenen Bildbände «Schweiz alpin», «Gotthardbahn» und «Glacier Express». Seine Bilder wurden in verschiedenen Galerien, Museen und Ausstellungen gezeigt.

Als Bergsteiger und Kletterer kennt er extreme Kletter- und Bergtouren in vielen Gebirgen der Welt. Seine Reisen und Expeditionen führten ihn auf alle Kontinente, wo er an bekannten und weniger bekannten Bergen unterwegs war. 2001 bestieg er für einen Auftrag als Fotograf und Kameramann den Mount Everest. In den letzten Jahren dokumentierte er viele Extremtouren von Ueli Steck.


E-Mail:
info@robertboesch.ch


Web:
www.robertboesch.ch