"Schienen, Weichen, Schwellen - das Fundament der Bahn"

Kilian T. Elsasser

Schienen, Weichen, Schwellen – Das Fundament der Bahn

mit DVD

160 Seiten, 180 Abb. ein-und vierfarbig

23 x 24.5 cm

Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-909111-97-8

CHF 54.00 / EUR 49.90

Schienen, Weichen, Schwellen - das Fundament der Bahn

Der kleine Rollwiderstand und die Zusammenfassung von Transportbedürfnissen sind bis heute die Grundlage des Erfolgs der Eisenbahn. Der Oberbau, das heisst die Fahrbahn der Eisenbahn, fristet im Gegensatz zu den Lokomotiven und Wagen unberechtigterweise ein wenig beachtetes Dasein. An das Schienensystem werden höchste Anforderungen gestellt. Es muss präzise verlegt werden, Witterungseinflüssen standhalten, Züge mit hoher Geschwindigkeit sicher in der Spurhalten. Vorläufer der eisernen Fahrbahn sind die Karrengleise der Römer und die spurgeführ- ten Rollbahnen in Bergwerken. In den 1870er- Jahren wird die heute noch gültige pilzförmige Schienenform definiert.
Ab 1885 wird die Zweizungenweiche zum Standard. Wegen der Elektrifizierung werden Lokomotiven schwerer und fahren schneller. Die Anforderungen an den Oberbau steigen. Die SBB führen am Gotthard systematisch Versuche durch, welche Schienenqualitäten sich speziell eignen. Denn wenn sich ein Produkt am Gotthard mit seinem Verkehrsaufkommen, seinen Steigungen und Kurven bewährt, kann es auf dem gesamten Netz eingeführt werden.

SBB Historic besitzt einer der umfassendsten Schienensammlungen Europas. Sie wurde von 1922 bis 2000 aufgebaut und dokumentiert die Entwicklung des Oberbaus von den Anfängen des Schienenverkehrs in der Schweiz bis heute. Das Schienensystem der Schweiz ist eine Synthese zwischen Einflüssen aus Frankreich und Deutschland, wobei nach 1950 vor allem Deutschland im Vordergrund stand. Während des Zweiten Welttkriegs wurden viele Eigenentwicklungen gebaut. Charakteristisch für die SBB sind die grosse Häufigkeit von Weichen und Stahlschwellen sowie die Überwindung zahlreicher topografischer Hindernisse.

«Bei einem deutschschweizerischen Chef Oberbau der SBB wurde bei der Entwicklung von Schienen, Weichen, Schwellen nach Deutschland geschaut, bei einem welschen Chef nach Frankreich.» 
Kilian T. Elsasser